Snapticket

General terms and conditions

Snapticket

(For English, scroll down)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Endkunden (Ticketkäufer)

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Endkunden (Ticketkäufer) regeln den Ticketverkauf über die Internetplattform „Snapticket“ (www.snapticket.de, im Folgenden „Ticketsystem“) und möglichen zusätzlichen Verkaufskanäle. Das Ticketsystem wird von der Intero Operations & Services GmbH in München, im Folgenden als „INOS“, betrieben. Snapticket ist eine eingetragene und registrierte Marke der Intero Operations & Services GmbH.

2. Veranstalter

Sofern nicht anders angegeben, ist INOS nicht Veranstalter der, mittels des jeweiligen Ticketsystems angebotenen Veranstaltungen. Das Ticketsystem selbst wird ebenfalls nicht durch den Veranstalter angeboten. Bei dem Veranstalter handelt es sich um die Partei (Person), die Tickets an den Ticketkäufer (Endkunde) verkauft und verantwortlich für das Ticketangebot ist.

3. Kontakt zum Veranstalter

Falls Sie Fragen zu den Tickets oder zum Ticketkauf haben, können Sie jederzeit den Veranstalter kontaktieren. Die Kontaktdaten finden Sie online im jeweiligen Snapticket-Ticketshop.

4. Technologie

Der Veranstalter verwendet die Technologie und Dienstleistungen der Intero Operations & Services GmbH, mit Sitz in der Arabellastr. 30, 81925 München. Der Ticketshop wird unter der von INOS eingetragenen und registrierten Marke „Snapticket“ betrieben.

Die Bezahlung der Tickets wird durch INOS abgewickelt. INOS trägt die Verantwortung für sämtliche Ticketshop-Transaktionen inklusive Rückerstattungen, Stornierungen und Streitigkeiten. Bei Fragen wird um Kontaktaufnahme über folgende Kanäle gebeten:

Internet: http://www.snapticket.de/kontakt

E-Mail: [email protected] (wir bitten um Verständnis, dass unter dieser Adresse keine veranstaltungsbezogene Fragen beantwortet werden können!)

Artikel 1 - Anwendungsbereich

1.1. Sofern nicht abweichend schriftlich vereinbart, gelten diese AGB für alle Preisangaben die INOS gegenüber Kunden tätigt und für alle Vereinbarungen zwischen INOS und den entsprechenden Kunden. Im Rahmen des Ticketkaufs über das Ticketsystem haben diese AGB Vorrang gegenüber den allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters.

1.2. INOS behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Sämtliche Änderungen der AGB werden dem Kunden spätestens einen Monat vor Inkrafttreten in schriftlicher Form mitgeteilt. Sollte der Kunde (Ticketkäufer) INOS schriftlich innerhalb von 14 Tagen nach AGB-Änderungsankündigung mitteilen, dass er die vorgenommenen Änderungen nicht akzeptiert, bleibt die Gültigkeit der zuvor geltenden AGB bestehen. Sollte der Kunde (Ticketkäufer) nicht oder nicht rechtzeitig auf das Schreiben reagiert, treten die neuen AGB in Kraft.

1.3. Technische Informationen in Form von Broschüren, Tabellen, Illustrationen und damit verbundene Gegenstände sollen lediglich einen allgemeinen Eindruck hinsichtlich INOS vermitteln und haben keinen rechtlich bindenden Charakter.

Artikel 2 - Preise und Zahlung

2.1 Seitens INOS im Ticketshop aufgeführte Preise werden für Endkunden immer inklusive aller Gebühren und Steuern in Euro angegeben. Jegliche Änderung der Mehrwertsteuer, die zwischen Bestellung und der Bereitstellung der Tickets wirksam wird, wird dem Kunden in Rechnung gestellt.

2.2 Rechnungsbeträge werden grundsätzlich 30 Tage nach Erhalt der Bestellbestätigung fällig.

2.3 Falls bis zum Fälligkeitstermin keine Zahlung eingeht, unterliegt der fällige Betrag automatisch und ohne jegliche Benachrichtigung einem Zinssatz von 5 Prozentpunkten über dem gesetzlichen Basiszinssatz. INOS bleibt es vorbehalten einen darüber hinaus gehenden Schadensersatz zu fordern.

2.4 Eine nicht erfolgte Zahlung zum Fälligkeitsdatum, zieht eine sofortige Zahlungsaufforderung für alle weiteren kundenseitigen Rechnungen nach sich.

2.5 Streitigkeiten hinsichtlich Rechnungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Buchungsdatum schriftlich an INOS kommuniziert werden. Für die Einhaltung der Frist ist der Eingang des Schreibens bei INOS maßgeblich.

Artikel 3 - Zustellung und Annahme

3.1 Sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, haben Zustellungsbedingungen lediglich Hinweischarakter und sind nicht bindend.

Nach Erhalt der Ticket-Benachrichtigung und der entsprechenden Tickets hat der Ticketkäufer die Vollständigkeit und Richtigkeit der Tickets zu prüfen.

3.2 Sofern nicht anders vereinbart, hat der Kunde, beginnend ab dem Tag der Zustellung der Tickets, 14 Kalendertage Zeit INOS über etwaige Falschlieferung in Kenntnis zu setzen.

Sollte eine Benachrichtigung seitens des Kunden innerhalb der gewährten Frist ausbleiben, hat zur Konsequenz, dass die Bereitstellung der Tickets als vollständig und erfolgreich betrachtet wird.

3.3. Versteckte Mängel müssen INOS innerhalb von 14 Tagen nach der Entdeckung angezeigt werden.

Artikel 4 - Widerrufsrecht

4.1 Für Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen für einen spezifischen Termin oder Zeitraum (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB) besteht für den Verbraucher kein Widerrufsrecht. Dies ist insbesondere beim Kauf von Tickets / Eintrittskarten / Einladungen / Einlassdokumenten der Fall.

Demzufolge ist jede Bestellung von Tickets unmittelbar nach Bestätigung durch Snapticket / INOS bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Tickets.

Für Teilnehmer an Veranstaltungen ohne Ausstellung eines Tickets gilt:

Verträge über Tickets bzw. Registrierungen werden mit dem jeweiligen Veranstalter geschlossen. Wenn Sie Ihren Vertrag widerrufen möchten, müssen Sie daher eine entsprechende Erklärung an den Veranstalter des betreffenden Events richten.

4.2 Für alle anderen Verträge mit Verbrauchern im Rahmen des Kaufs anderer Leistungen oder Produkte gilt das Folgende:

(1) Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht bei Dienstleistungen

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, Telefonanruf oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs von Dienstleistungen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zu erstatten, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Widerrufsrecht beim Kauf von Waren

Sie haben das Recht diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein per Post versandter Brief, Telefax, Telefonanruf oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs beim Kauf von Waren

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen sämtliche Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zu erstatten, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen aufgrund dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welcher Umstand früher eintritt.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

(2) Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Das Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

(3) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

An:

Intero Operations & Services GmbH

Snapticket

Arabellastr. 30

D-81925 München

Email: kund[email protected]

 Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Abschluss folgender Leistungen (*) /

 Bestellt am (*) / erhalten am (*)

 Name des/der Verbraucher(s)

 Anschrift des/der Verbraucher(s)

 Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 Datum

(*) Unzutreffendes bitte streichen

Der Widerruf kann auch über folgenden Kommunikationsweg erklärt werden:

Telefon: +49 089-21 54 20 58-0

Artikel 5 – Haftung, Gewährleistung und Garantie

5.1 Auch wenn INOS sicherstellt, dass die von ihr angebotenen Services und/oder gelieferten Produkte nach besten Kräften zur Verfügung gestellt werden, übernimmt INOS weder eine Garantie bezüglich des bereitgestellten Service oder des gelieferten Produkts noch eine Gewährleistung, dass der Service oder das Produkt für eine bestimmte Verwendung geeignet ist.

5.2 Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seitens INOS, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragsziels notwendig sind.

5.3 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet INOS nur hinsichtlich eines vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens, sofern dieser nicht grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

5.4 Die in den Absätzen 1 und 2 enthaltenen Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von INOS, sofern Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden sollten.

5.5 Die sich aus 5.2 und 5.3 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit INOS den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Gleiches gilt, insoweit als INOS und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

Artikel 6 - Eigentumsrecht

Sofern nicht anders schriftlich abweichend vereinbart, verbleiben alle geistigen und sonstigen Rechte an Produkten und Ergebnissen oder Folgen der Dienstleistungen, Quelltexte eingeschlossen, im alleinigen Eigentum von INOS.

Artikel 7 - Eigentumsvorbehalt

Sollte eine Übertragung von (geistigen) Eigentums schriftlich vereinbart werden, bleiben alle zugestellten Produkte und Ergebnisse des bereitgestellten Service, einschließlich der geistigen Eigentumsrechte, so lange im Eigentum von INOS, bis der Kunde alle fälligen Rechnungen vollumfänglich beglichen hat.

Artikel 8 - Aufhebung, Stornierung, Verfall, Beendigung

8.1 Falls und solange der Kunde (Ticketkäufer) seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt hat INOS das Recht, seine dem Kunden (Ticketkäufer) gegenüber geschuldeten Leistungen auszusetzen, ohne hierbei andere Rechte zu gefährden oder zu beeinträchtigen.

8.2 Ohne die Verpflichtungen des Kunden (Ticketkäufer), alle fälligen Beträge zu zahlen, zu beeinflussen und ohne dessen Recht auf Entschädigung zu gefährden, ist INOS berechtigt, Vereinbarungen mit Hilfe eines einfachen Einschreibens ohne weitere Zahlungsverzugsnachweise aufzulösen, sobald einer der folgenden Umstände eintritt:

a) der Kunde (Ticketkäufer) kommt seinen vertraglichen Verpflichtungen innerhalb 30 Tagen nach schriftlichen Mitteilung nicht nach (wie beispielsweise Rechnungszahlungsaufforderung)

(b) der Kunde (Ticketkäufer) leitet ein Insolvenzverfahren ein, ist zahlungsunfähig oder stellt die Zahlungen ein, ist nicht mehr kreditwürdig oder befindet sich in Liquidation oder Geschäftsauflösung.

Artikel 9 - Übertragung von Rechten

9.1. Der Kunde darf Rechte und Verpflichtungen, die sich aus dieser Vereinbarung ergeben, weder vollumfänglich noch teilweise an Dritte übertragen, sofern diese nicht anderweitig und ausdrücklich schriftlich durch INOS genehmigt wurde.

9.2. INOS behält sich das Recht vor, Dritte mit der vollständigen oder der teilweisen Umsetzung des Vertrags zu beauftragen.

Artikel 10 - Datenschutz

10.1 Der Kunde (Ticketkäufer) erklärt sich mit der Speicherung persönlicher Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit INOS, unter Beachtung der Datenschutzgesetze, insbesondere dem BDSG und der DSGVO einverstanden. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht, soweit dies nicht zur Durchführung des Vertrages erforderlich ist und diese nicht auf Basis einer aktiven, deutlich gegenzeichneten Zustimmungserklärung seitens des Kunden (Ticketkäufers) erfolgte.

10.2 Die Rechte des Kunden (Ticketkäufers) ergeben sich dabei im Einzelnen insbesondere aus den folgenden DSGVO-Bedingungen:

 Artikel 7 Abs. 3 – Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

 Artikel 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person, Recht auf Bestätigung und Zurverfügungstellung einer Kopie der personenbezogenen Daten

 Artikel 16 – Recht auf Berichtigung

 Artikel 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

 Artikel 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 Artikel 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit

 Artikel 21 – Widerspruchsrecht

 Artikel 22 – Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden

 Artikel 77 – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

10.3 Zur Ausübung der Rechte, wird der Kunde gebeten sich per E-Mail an [email protected] oder bei Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden.

10.4 INOS und der Veranstalter regeln den Umgang mit Kundendaten darüber hinaus in einem Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung.

Artikel 11 - Streitschlichtung

Die EU-Kommission hat eine Europäische OS-Plattform zur außergerichtlichen Online Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern eingerichtet. Diese ist

erreichbar unterhttps://ec.europa.eu/consumers/odr/(opens in a new tab)

INOS ist weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Artikel 12 - Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unabhängig von der vorstehenden Regelung zur Rechtswahl können sich Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland stets auch auf das Recht des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben.

Alleiniger Erfüllungsort für Lieferungen, Leistungen und Zahlungen ist München, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.

Ist der Kunde Kaufmann, so ist der ausschließliche (auch internationale) Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertragsverhältnis ergebenen Streitigkeiten München. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. INOS behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

Artikel 13 – Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Vertrages unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Regelung ist durch eine dem Zweck der ursprünglichen Regelung am nächsten kommende Regelung zu ersetzen. Entsprechendes gilt ebenfalls im Falle ungewollter Lücken im Vertrag.

____________________________

General Terms and Conditions

1. General

These Terms and Conditions apply to ticket purchases of the ticket buyer (hereinafter "Ticket Buyer") on the ticket sales platform „Snapticket“ (herinafter „the ticketing system“). The Ticketing system is operated by Intero Operations & Services GmbH (hereinafter „INOS“), Arabellastr. 30, 81925 Munich, Germany. „Snapticket“ is a registered brand of INOS.

2. Organizer / Seller

Unless stated otherwise, INOS is not the organizer of the events offered on the ticketing system. The ticket system itself is also not offered by the organizer. The organizer is the party that sells tickets to the End Customer and is responsible for the ticket offer.

3. Contact to the Organizer

If you have any questions about tickets or ticket purchases, you can always contact the event organizer. You can find the contact details online in the respective Snapticket ticket shop.

4. Technology

The organizer uses the technology and services of INOS, located at Arabellastr. 35, 81925 Munich, Germany. The ticket shop is operated under the trademark "Snapticket".

The payment of the tickets is handled by INOS if not stated otherwise. INOS bears the responsibility for all ticket store transactions including refunds, cancellations and disputes. If you have any questions, please contact us through the following channels:

Internet: http://www.snapticket.de/kontakt

Email: [email protected] (we ask for your understanding that event-related questions cannot be answered at this address!)

Article 1 – Scope

Unless otherwise agreed in writing, these General Terms and Conditions shall apply to all prices quoted by INOS to its customers and to all agreements between and the respective customers. In the context of ticket purchases via the the ticketing system, these GTCs shall take precedence over the general

terms and conditions of the respective organizer.

1.2 INOS reserves the right to change these GTC at any time. All changes of the GTC shall be communicated to the customer in writing at the latest one month before in written form. Should the customer (Ticket Buyer) inform INOS in writing within 14 days after the announcement of the changes to the GTC, that he does not accept the changes, the validity of the previously valid GTCs shall remain in force.

1.3 Technical information in the form of brochures, tables, illustrations and related items are only intended to provide a general impression regarding INOS and have no legally binding character.

Article 2 - Prices and payment

2.1 Prices listed by INOS in the ticket shop for Ticket Buyers are always inclusive of all all fees and taxes in Euro. Any change in the time the order is placed and the time the tickets are made available shall be will be charged to the Ticket Buyer.

2.2 Invoice amounts are due 30 days after receipt of the order confirmation.

2.3 If no payment is received by the due date, the amount due will be subject to automatically and without any notification to the Ticket Buyer an interest rate of 5 percentage points above the statutory prime rate. INOS reserves the right to claim damages in excess thereof.

2.4 Failure to make a payment by the due date shall result in an immediate demand for request for payment for all further invoices of the Ticket Buyer.

2.5 Disputes regarding invoices must be communicated in writing to INOS within 14 days of the date of booking. The receipt of the letter by INOS shall be the date of receipt of the letter by INOS shall be decisive.

Article 3 - Delivery and acceptance

3.1 Unless expressly agreed otherwise, the terms and conditions of delivery shall be for are merely indicative and are not binding.

Upon receipt of the Ticket Delivery Mail and the corresponding Tickets, the Ticket Buyer shall check the completeness and correctness of the Tickets.

3.2 Unless otherwise agreed, the Ticket Buyer has, starting from the day of the 14 calendar days from the date of delivery of the Tickets to notify INOS of any incorrect delivery.

In the event that the Ticket Buyer fails to notify INOS within this period, the the consequence that the provision of the tickets is considered complete and successful.

3.3 Hidden defects must be reported to INOS within 14 days of their discovery.

Article 4 - Right of withdrawal

4.1 For contracts for the provision of services in connection with leisure activities for a specific date or period (German law: § 312g para. 2 sentence 1 No. 9 BGB) there is no right of withdrawal for the consumer. This is particularly the purchase of tickets / admission tickets / invitations / admission admission documents the case.

Consequently, each order of tickets is immediately after confirmation by Snapticket / INOS binding and obligates to accept and pay for the ordered tickets.

For participants in events without issuance of a ticket applies:

Contracts for tickets or registrations are concluded with the respective organizer.

If you wish to revoke your contract, you must therefore send a corresponding declaration to the organizer of the event in question.

4.2 For all other contracts with consumers in the context of the purchase of other services or products, the following shall apply:

(1) When concluding a remote sales agreement, consumers shall in principle have a statutory right of withdrawal, about which the provider informs in accordance with the legal model in the following. The exceptions to the right of withdrawal are regulated in paragraph (2). In paragraph (3) you will find a sample withdrawal form.

Cancellation policy

Right of withdrawal for services

You have the right to revoke this contract within fourteen days without stating of reasons. The revocation period is fourteen days from the day of the conclusion of the contract.

In order to exercise your right of withdrawal, you must send us an unambiguous (e.g. a letter sent by mail, fax, telephone call or e-mail) about your decision to revoke this contract.

You can use the attached sample cancellation form, which is not mandatory. however, is not mandatory.

To comply with the withdrawal period, it is sufficient that you send the notice of

the exercise of the right of withdrawal before the expiry of the withdrawal period.

Consequences of revocation of services

If you revoke this contract, we shall return to you all payments that we have received from you without undue delay and no later than fourteen daysof this contract has been received by us. For the repayment we will use the same means of payment that you used for the original transaction, unless expressly agreed otherwise with you. In no case will you be charged for this repayment.

Right of withdrawal for the purchase of goods

You have the right to revoke this contract within fourteen days without giving of reasons to revoke.

The revocation period is fourteen days from the day on which you or a third party named by you, who is not the named by you, who is not the carrier, has taken possession of the goods.

In order to exercise your right of revocation, you must send us a clear (e.g. a letter sent by mail, fax, telephone call or e-mail) about your decision to revoke this contract.

You can use the attached sample cancellation form, which is not mandatory. To comply with the withdrawal period, it is sufficient that you send the notification of the exercise of the right of withdrawal before the expiry of the withdrawal period.

Consequences of revocation for the purchase of goods

If you revoke this contract, we shall return to you all payments we have received from you, including the delivery costs (with the exception of the additional costs (with the exception of additional costs resulting from the fact that you have chosen a of delivery other than the low-priced standard delivery offered by us) and standard delivery offered by us), without undue delay and at the latest within fourteen days from the day on which we received the notification of your revocation. For the repayment we use the same means of payment that you used for the original transaction, unless expressly agreed otherwise with you. In no case will you be charged for this repayment.

We can refuse the repayment until we have received the goods back or until you have have received the goods back or until you have provided proof that you have returned the goods.

You shall return the goods without undue delay and in any case no later than within fourteen days from the day on which you notify us of the revocation of this contract.

The deadline deadline is met if you send the goods before the expiry of the period of fourteen days. You shall bear the direct costs of returning the goods. You only have to pay for any loss in value of the goods, if this loss in value is due to an inspection of the quality, properties and functioning of the goods, and functionality of the goods is not necessary handling.

(2) The right of revocation shall expire in the case of a contract for the delivery of digital content that is not on a tangible data carrier, even if the entrepreneur the performance of the contract after the consumer has expressly consented to the the contract after the consumer has expressly agreed that the trader may execution of the contract before the expiry of the withdrawal period and the consumer period and has confirmed his knowledge of the fact that, by his that by giving his consent he loses his right of withdrawal.

Furthermore, the right of withdrawal does not apply to contracts for the delivery of goods that are not prefabricated and for the manufacture of which an individual selection or selection or determination by the consumer is decisive or which are clearly clearly tailored to the personal needs of the consumer.

(3) The supplier informs about the model withdrawal form according to the legal regulation as follows:

Sample cancellation form

(If you want to cancel the contract, please fill out this form and send it back to us.)

To:

Intero Operations & Services GmbH

Snapticket

Arabellastr. 30

D-81925 Munich

Email: [email protected]

- I/we (*) hereby revoke the contract concluded by me/us (*) for the following services (*) /

- Ordered on (*) / received on (*)

- Name of the consumer(s)

- Address of the consumer(s)

- Signature of the consumer(s) (only in case of paper communication)

- Date

(*) Please delete where inapplicable.

The revocation can also be declared via the following communication channel communication:

Phone: +49 089-21 54 20 58-0

Article 5 - Liability, warranty and guarantee

5.1 Even though INOS ensures that the services and/or products it offers are provided to the best of its ability, INOS shall not give any warranty with respect to the service provided or the product delivered, nor does it assure that the service or product is suitable for any particular use.

5.2 Claims of the Ticket Buyer for damages shall be excluded. Excluded from this claims for damages arising from injury to life, body or health or from the health or from the violation of essential contractual obligations (cardinal obligations) and the liability for other damages which are based on an intentional or grossly negligent breach of duty on the part of INOS, its legal representatives or vicarious agents. Material contractual obligations are those whose fulfillment is necessary to achieve the objective of the contract.

5.3 In the event of a breach of material contractual obligations, INOS shall only be liable with regard to a typical foreseeable damage typical for this type of contract, unless this damage was caused by gross negligence, unless it concerns claims for damages of the customer from a claims for damages of the customer arising from injury to life, body or health.

5.4 The limitations contained in paragraphs 1 and 2 shall also apply in favor of representatives and vicarious agents of INOS, if claims should be asserted directly against them.

5.5 The limitations of liability resulting from 5.2 and 5.3 shall not apply, if INOS has fraudulently concealed the defect or has given a guarantee for the quality of the item. The same shall apply insofar as INOS and the customer have and the customer have reached an agreement on the quality of the item. The provisions of the Product Liability Act shall remain unaffected.

Article 6 - Ownership

Unless otherwise agreed upon in writing, all intellectual and other rights to products and and other rights to products and results or consequences of the Services, including source code, shall remain the sole property of INOS.

Article 7 - Retention of title

Should a transfer of (intellectual) property be agreed in writing, all products delivered and results of the service provided, including intellectual property rights, shall remain the property of INOS until the customer has paid all invoices due in full.

Article 8 - Suspension, Cancellation, Expiration, Termination

8.1 If and as long as the Ticket Buyer fails to comply with its contractual obligations, INOS shall have the right to suspend its performance owed to the Ticket Buyer without jeopardizing or affecting any other rights.

8.2 Without affecting the obligations of the Ticket Buyer to pay all amounts due and without payment of all amounts due and without jeopardizing his right to compensation, INOS shall be entitled to INOS shall be entitled to terminate agreements by means of a simple registered letter without further proof of late payment, as soon as one of the following circumstances occur:

(a) the Ticket Buyer fails to meet his contractual obligations within 30 days after written notification (such as a invoice payment request)

(b) the Ticket Buyer initiates insolvency proceedings, is insolvent payments, is no longer creditworthy or is in liquidation or dissolution of business. liquidation or winding up of the business.

Article 9 - Transfer of rights

9.1 The Ticket Buyer may not transfer, in whole or in part, any rights or obligations arising from this Agreement to third parties unless otherwise expressly authorized in writing by INOS.

9.2 INOS reserves the right to commission third parties with the complete or partial implementation of the contract.

Article 10 - Data protection

10.1 The Ticket Buyer agrees to the storage of personal data within the scope of the business relationship with INOS, in compliance with the data protection laws, in particular the BDSG and the DSGVO. A transfer of data to third parties does not take place, unless this is necessary for the execution of the necessary for the execution of the contract and this is not based on an active, clearly signed declaration of consent on the part of the Ticket Buyer has been made.

10.2 The rights of the Ticket Buyer arise in detail in this context in particular from the following GDPR conditions:

- Article 7 (3) - Right to revoke consent under data protection law.

- Article 15 - Right to information of the data subject, right to confirmation and

provision of a copy of the personal data

- Article 16 - Right to rectification

- Article 17 - Right to erasure ("right to be forgotten")

- Article 18 - right to restriction of processing

- Article 20 - right to data portability

- Article 21 - right to object

- Article 22 - right not to be subject to a decision based solely on automated processing, including profiling

- Article 77 - Right to lodge a complaint with a supervisory authority.

10.3 In order to exercise the rights, the Customer is invited to contact us by e-mail at. [email protected] or, in the event of a complaint, to the competent supervisory authority.

10.4 INOS and the organizer regulate the handling of customer data in addition in a contract on commissioned data processing.

Article 11 - Dispute resolution

The EU's platform for out-of-court online dispute resolution can be accessed at the following Internet address:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/(opens in a new tab)

INOS is neither willing nor obliged to participate in a dispute resolution procedure before a consumer arbitration board.

Article 12 - Jurisdiction

The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively. Irrespective of the the foregoing provision on the choice of law, consumers whose habitual outside the Federal Republic of Germany may always invoke the law of the country in which they are state in which they have their place of residence.

The sole place of performance for deliveries, services and payments is Munich, if the customer is an entrepreneur in the sense of § 14 BGB.

If the customer is a merchant, the exclusive (also international) place of jurisdiction is for all disputes arising directly or indirectly from the contractual relationship. disputes arising directly or indirectly from the contractual relationship. This shall also apply in the case of cross-border contracts for for non-merchants. INOS reserves the right to call upon any other internationally competent court.

Article 13 - Final provisions

Should individual provisions of these General Terms and Conditions or of the contract should be invalid, the validity of the remaining provisions shall remain unaffected by this. The ineffective provision shall be replaced by a provision that comes closest to the purpose of the original provision as closely as possible. The same shall apply in the event of unintended loopholes in the contract.